Webseite blu-news.org und deren Videobeiträge auf Youtube sind verschwunden!

Die 2012 gestartete bürgerlich liberale Internetplattform Blue-News.org sowie deren teils längeren und professionell gestalteten Videobeiträge auf Yblog65outube, die dort unter „Blu TV“ auffindbar waren, sind verschwunden beziehungsweise nicht mehr erreichbar. Hier finden Sie einen Artikel zum Start dieser Seite 2012 auf europenews.dk.

Weitere Informationen liegen uns derzeit nicht vor. Beim Aufruf der Internetseite landet man manchmal auf einer Seite des Domainhosters Godaddy („This Web page is parked for FREE, courtesy of GoDaddy.com.“), manchmal erhält man aber auch unterschiedliche Fehlermeldungen, entweder des eigenen Browsers, wegen Zeitüberschreitung bei der Antwort, oder auch des gegenseitigen Servers („Service unavailable“). Das ist recht seltsam. Auf Youtube finden wir unter dem gegebenen Stichwort „Blu TV“ (so hieß der Kanal von blu-news.org auf Youtube) und aber auch unter dem Titel eines uns noch in Erinnerung befindlichen längeren Einzelvideos („Deutschland von Innen“) keine entsprechenden Ergebnisse mehr. Letzteres Video ist aber noch in einem anderen Kanal auf Youtube aufrufbar und durchaus empfehlenswert: https://www.youtube.com/watch?v=JvNiU6xpaJI

Wir haben unsere Links zu diesen Angeboten von unseren Seiten entfernt. Falls jemand nähere Informationen zu diesem Vorgang hat, bitte melden!

Update 28.11.2015: Eben erreichte uns die E-Mail eines Lesers, in der er auf folgende letzten Meldung auf blu-news.org hinwies:

„Nun ist es soweit. Wir starten Metropolico. Dies ist der letzte Artikel auf blu-News. Ab jetzt erscheinen alle Artikel auf Metropolico. Diese Seite wird in wenigen Stunden nicht mehr erreichbar sein – und auch NICHT zu Metropolico weiterleiten. Bitte tragen Sie metropolico.org in Ihre Favoritenliste ein. Wir sehen uns wieder – bei Metropolico. Weiter Informationen in diesem Artikel.

Möglicherweise ist Metropolico noch nicht für jeden erreichbar. Die Seite ist allerdings online, doch noch nicht jeder Server hat schon alle notwendigen Daten der Adresse vorliegen. Dieses Problem, so es vereinzelt auftaucht, wird sich in den nächsten Stunden erledigen.

Metropolico wird nach dem Start womöglich zunächst noch nicht alle Artikel der letzten Tage enthalten. In diesem Fall finden Sie die neuesten Artikel innerhalb der nächsten Stunden auf Metropolico. Heute werden dort noch mindestens zwei aktuelle Artikel erscheinen, die zuvor nicht auf blu-News erschienen waren.

Ihr Metropolico Team
www.metropolico.org

Die Hintergründe dieses Wechsels der Internetadresse ohne Weiterleitung oder entsprechende Hinweise sind uns nicht bekannt.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Konrad Kustos: „Kustos kopiert: Halb wahr ist auch gelogen „

blog64Interessanter Beitrag im Chaos mit System-Blog über einen Artikel im Magazin CICERO, in dem es um die Gegenüberstellung der politmedialen Darstellung der Flüchtlingsproblematik mit den Realitäten geht: »Das politische Magazin „Cicero“ ist keineswegs ein Blatt der Flüchtlingskritiker, eher das Gegenteil, aber es gibt dort noch einen Binnenpluralismus. Dem verdanken wir eine sachliche Gegenüberstellung der politisch lancierten „Halb“wahrheiten zur Flüchtlingspolitik mit der Realität. … « Unter anderem erfährt man im Artikel im Zusammenhang mit der angeblich gar nicht möglichen Grenzsicherung: » … Die für den Grenzschutz zuständige Bundespolizei ist in diesem Punkt dezidiert anderer Meinung. Dort heißt es: Wenn es politisch gewollt wäre, könnte man binnen weniger Tage ein funktionierendes Grenzregime errichten und der unkontrollierten Massenzuwanderung fast vollständig Einhalt gebieten. … « WEITERLESEN

Der Blog Chaos mit System ist generell lesenswert. SEHR zu empfehlen ist beispielsweise auch Herrn Kustos Artikel Einwanderland wird abgebrannt“.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

achgut.com: „Die Also-unter-uns-gesagt-Gesellschaft“

Ein Artikel von Rainer Bonhorst auf achgut.com: »Also, unter uns gesagt. Komischer Anfblog63ang? Keineswegs. Immer mehr Gespräche fangen neuerdings so an. Also, unter uns gesagt: Ich hab schon ein Problem damit, dass eine Million Flüchtlinge großenteils unkontrolliert aus den nahöstlichen Kriegsgebieten zu uns kommen. Aber, wie gesagt, das muss unter uns bleiben. Wir sind auf dem Weg in eine Unter-uns-gesagt-Gesellschaft. Oder in eine Hinter-vorgehaltener-Hand-Gesellschaft. Normalerweise sind solche Gesellschaften Diktaturen. …« WEITERLESEN

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

WELT: „Fast 180.000 Flüchtlinge binnen drei Wochen“

blog62Die WELT berichtet: »Der November ist noch nicht vorbei, doch schon jetzt meldet die Bundespolizei einen neuen Flüchtlingsrekord mit knapp 180.000 illegalen Einreisen. Auch der Wintereinbruch hält die Menschen nicht ab. …« WEITERLESEN

Update: Mittlerweile (26.11) ist von 195.000 Personen die Rede für November. Die 200.000 werden also geknackt diesen Monat. Gemäß offiziellen Zahlen sind es mittlerweile fast 1 Mio. dieses Jahr, ohne die Unregistrierten. Und das Jahr hat ja noch gut einen Monat. Mit 1,2 Mio. Registrierten ist also zu rechnen dieses Jahr. Inklusive Unregistrierten nähern wir uns dann sicher der 1,5 Mio.!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Thorsten Hinz: “ … müßte nun die Frage naheliegen, ob ein Staat die Schutzfunktion gegenüber seinen Bürgern zugunsten Dritter aufkündigen kann, ohne gleichzeitig den Anspruch auf Loyalität zu verlieren. …“

blog60Thorsten Hinz findet auf jungefreiheit.de mal wieder treffende Worte für den Wahnsinn: »Tiefer lotet Zeit-Redakteur Thomas Assheuer. Im Aufsatz „Unsere Willkommenskultur“ dringt er zum Abgründigen der Situation vor und räumt ein, daß der Asylantenstrom zu sozialen Konflikten und politischen Verwerfungen führt. Dem Schmitt- und Agamben-Kenner müßte nun die Frage naheliegen, ob ein Staat die Schutzfunktion gegenüber seinen Bürgern zugunsten Dritter aufkündigen kann, ohne gleichzeitig den Anspruch auf Loyalität zu verlieren. Doch er weicht ihr aus und ergeht sich in allgemeinen Reflexionen über die Moderne, den globalen Kapitalismus und halluziniert über die „Heidenchristen“, die „schwarzrotgoldene Kreuze schlagbereit durch Dresden“ tragen. …« WEITERLESEN

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail