Was jeder von uns tun kann

Es gibt immer etwas was man tun kann:

* Diese Liste wird noch laufend erweitert. *

Wir zeigen Ihnen hier Möglichkeiten, wie jeder Einzelne von uns etwas gegen die auf diesen Seiten hier beschriebenen bedrohlichen Geschehnisse unternehmen kann, unabhängig von Mut, Geld, den persönlichen Neigungen, dem Alter, der zur Verfügung stehenden Zeit und so weiter. 

# Empfehlen Sie anderen Menschen diese Website hier, damit auch sie sich über die ungeheuerlichen Vorgänge da draußen informieren können.

# Unterhalten Sie sich mit möglichst vielen Menschen über diese Themen und bringen Sie dabei Ihre kritische Haltung so tabulos wie möglich zum Ausdruck. Viele warten nur darauf, dass sich jemand traut und den ersten Schritt macht. Wir können den uns auferlegten Maulkorb nur selbst entfernen. Je nach Umfeld gehört eventuell ein klein wenig Mut dazu.

# Ein paar weitere Tipps von einem Autor bei PI: http://www.pi-news.net/2015/10/allgemeine-politische-mobilmachung/

# Vermeiden Sie es bei Debatten Abschwörungsformeln wie zum Beispiel „Ich habe ja nichts gegen Ausländer, aber..." oder „Ich bin ja nicht rechts, aber..." zu verwenden. Mit solchen  Äußerungen akzeptieren Sie implizit die völlig unangemessenen Unterstellungen der Gegenseite. Kritik an ungezügelter Migration hat nichts mit Ausländerfeindlichkeit zu tun und „rechts" ist die Bezeichnung einer kompletten Hälfte des möglichen und legitimen Ansichtenspektrums. Dass Linke es geschafft haben, alles Nichtlinke zu dämonisieren und zu tabuisieren, ist ein wesentlicher Teil des Problems.

# Besuchen Sie bei Möglichkeit einschlägige Demonstrationen, wie sie mittlerweile in der ganze Republik stattfinden.

# Falls es Ihnen möglich ist, spenden Sie für einschlägige Websites, schliessen Sie ein (Förder-)Abo bei einer der von uns verlinkten Zeitungen beziehungsweise Zeitschriften oder ähnlichen Publikationen ab.

# Versuchen Sie im Freundes-, Bekannten- und Kollegenkreis Überzeugungsarbeit zu leisten. Beziehen Sie eindeutig Stellung, die derzeitigen sozialen und sonstigen Risiken kennend. Auf der richtigen Seite zu stehen - und dies tatsächlich und rechtzeitig, nicht erst hinterher behauptend es schon immer getan zu haben - ist eben leider nicht immer ein Zuckerschlecken. 

# Bleiben Sie bei Debatten stets ruhig und lassen Sie sich nicht zu Wutausbrüchen und pauschalen Aussagen hinreißen. Die Gegenseite, sofern es sich um besonders giftige, strenggläubige Exemplare handelt, provoziert teils abartig und überschreitet dabei zur Not sämtliche Grenzen. Dennoch bleiben wir ruhig und sachlich! Souveränität überzeugt mehr als alles andere.

# Bilden Sie sich umfassend weiter! Verinnerlichen Sie die Informationen auf dieser Webseite hier und auf den zahllosen verlinkten Angeboten. Lesen, lesen, lesen. Überzeugen Sie mit Faktenwissen, vor allem auch geschichtlichem. Fühlen sie den Argumenten der Gegenseite stets auf den Zahn, statt sie einfach so - in ihrem propagandistisch erzeugten Glanz - stehenzulassen. Offenbaren sie die kleinen und großen Tricks mt denen unsere Gegner arbeiten, verdeutlichen Sie die Leere der meisten ihrer Aussagen, fragen Sie stets konkret nach was etwas bedeuten soll und nutzen Sie die zumeist anzutreffende Unkenntnis und Unschärfe aus um Ihre Sicht der Dinge dem gegenüberzustellen. Seien sie authentisch.

# Machen Sie sich bewusst: Die meisten Gegenredner mit denen Sie es zu tun bekommen, sind nicht bösartig, sondern es handelt sich zumeist um mitlaufende Menschen, die den einfachsten Weg gehen, oft politisch auch letztlich recht uninteressiert sind, die gerne auf der Seite der (vermeintlichen) Mehrheit stehen, sich billig mit etwas Ruhm bekleckern wollen, die im Grunde wenig bis gar keine Ahnung von der Materie haben und denen als Folge des unermesslichen Wohlstandes hier und heute das Gespür für existenzielle Bedrohungen abhanden kam und die als Nachkriegs-Deutsche generell über wenig bis gar kein kulturelles Selbstbewusstsein verfügen. Unsere tatsächlichen Gegner sind weder solche Menschen, noch die derzeitigen Eindringlinge selbst oder Migranten allgemein, sondern die diese ganzen Entwicklungen befeuernden sogenannten Eliten.

# Informieren Sie sich auf der eigens dazu eingerichtete Webseite http://einprozent.de über Möglichkeiten an Demonstrationen teilzunehmen, zu spenden und so weiter.

# AfD wählen! Die derzeit einzige echte Opposition.
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail